fbpx
Saldenburg Dreiburgenland

Die Ritterfeste Saldenburg wurde zur Sicherung des Handelsweges "Goldener Steig" mit barockem Rittersaal und Hauskapelle erbaut. Heute ist die Ritterfeste eine Jugendherberge. Bei der alljährlich stimmungsvollen Burgweihnacht mit Scheinwerfern und brennenden Fackeln wird die Burg "in Flammen" getaucht.

Das Dreiburgenland ist eine waldreiche Region im südlichen Bayerischen Wald. Namensgeber sind die drei Burgen Fürstenstein, Englburg und Saldenburg. Die Region erstreckt sich über die Grenze der Landkreise Freyung-Grafenau und Passau. Die wichtigsten Gemeinden sind Thurmansbang, Fürstenstein, Tittling, Saldenburg, Witzmannsberg und Eging am See.

Besonders beliebt ist das Dreiburgenland bei Wanderern, Touristen und Langläufern, die sich vor allem für den Dreiburgensee, das Museumsdorf Bayerischer Wald oder den Wackelstein von Loh interessieren. 


Englburg Dreiburgenland

Schloss Englburg fällt vor allem durch die markanten Zwiebeltürme auf. Die Burg befindet sich in Privatbesitz und kann nur von Außen besichtigt werden. Im Vordergrund befindet sich ein Vierergespann Rottaler Pferde von Gut Feuerschwendt, gefahren von Karl Degenhart.

Schloss Fürstenstein Dreiburgenland

Auch das Schloss Fürstenstein befindet sich in Privatbesitz, sodass nur eine Außenbesichtigung möglich ist. Im Vordergrund befindet sich ein Vierergespann Rottaler Pferde von Gut Feuerschwendt, gefahren von Karl Degenhart.




Anschrift Gutshotel Feuerschwendt GmbH
Gut Feuerschwendt 1
94154 Neukirchen vorm Wald
Telefon
Telefax
E-Mail
Internet
+49 (0)8505 / 91 29 - 0
+49 (0)8505 / 91 29 - 99
info@gut-feuerschwendt.de
www.gut-feuerschwendt.de
Urlaub mit Hund