fbpx
Neue bischöfliche Residenz
Quelle: schloesser.bayern.de + Google.de
Die Neue Bischöfliche Residenz der Fürstbischöfe von Passau kann ohne Zweifel als eine Augenweide der Architektur im Stil des Wiener Spätbarocks bezeichnet werden. Ursprünglich wurde das Gebäude in den Jahren 1712 bis 1730 durch die Baumeister Domenico d'Angeli und Antonio Beduzzi errichtet. Im Auftrag von Fürstbischof Kardinal Leopold Ernst von Firmian wurde die Neue Residenz zwischen 1765 und 1771 "verschönert". Im Rahmen dieser Verschönerungen wurden die Innenräume im Rokoko-Stil stuckiert und die Fassade mit Portalvorbauten geschaffen. 

Ein Highlight ist das Treppenhaus. Ausgestattet mit einem beeindruckenden Stuckdekor mit Blüten und Rocaillen, dem Deckenfresko mit den Göttern des Olymps und den aus Blei gegossenen Putten, die auf den Treppengeländern sitzen, ist das Treppenhaus in jedem Fall einen Besuch wert.


Neue bischöfliche Residenz Passau
Neue bischöfliche Residenz Residenzplatz Passau
Anschrift Gutshotel Feuerschwendt GmbH
Gut Feuerschwendt 1
94154 Neukirchen vorm Wald
Telefon
Telefax
E-Mail
Internet
+49 (0)8505 / 91 29 - 0
+49 (0)8505 / 91 29 - 99
info@gut-feuerschwendt.de
www.gut-feuerschwendt.de
Urlaub mit Hund