fbpx
Residenzplatz Passau
Quelle: www.google.de
Im Osten des Domchors befindet sich der Passauer Residenzplatz. Auf ihm finden sich der Wittelsbacherbrunnen, alte Patrizierhäuser und die Neue Bischöfliche Residenz aus dem 18. Jahrhundert. Der berühmte Platz verbindet viele Baustile miteinander und gilt als einer der schönsten Plätze seiner Art.
Seit April 2018 befindet sich hier auch das weltweit erste Dackelmuseum. Auf einer Fläche von ca. 80 m² werden hier rund 2.000 Exponate rund um den Dackel ausgestellt. 

Benannt wurde der Residenzplatz nach der Alten Bischöflichen Residenz. In ihn münden die Innbrückgasse, die Schustergasse, die Zinngießergasse, die Große Messergasse, die Schrottgasse, die Hofstiege und die Zengergasse. 
Seit 1903 befindet sich der Wittelsbacherbrunnen auf dem Platz, der anlässlich des 100. Jahrestags der Zugehörigkeit Passaus zu Bayern geschaffen wurde und im Beisein des Prinzregenten von Wittelsbach eingeweiht wurde. Gestaltet wurde er durch den Münchner Bildhauer Jakob Bradl. Er gestaltete den Brunnen mit typischen Passauer Figuren - der krönenden Patrona bavariae (Schutzherrin Bayerns) mit den drei Engeln zu ihren Füßen. Diese drei Engel symbolisieren die drei Flüsse Passaus: Inn, Donau und Ilz.

Jeder der drei Engel wird durch Symbole charakterisiert, die für den jeweiligen Fluss stehen. So trägt der Donau-Engel Ähren im Haar, um die Fruchtbarkeit der Donaugebiete zu signalisieren. Der Ilz-Engel trägt einen Perlenkranz, da die Ilz für ihre Perlmuscheln bekannt ist. Der Inn-Engel hingegen kommt typisch bayerisch daher und trägt einen Tiroler Hut.

Wittelsbacherbrunnen Passau
Passau Inn und Maria Hilf
Anschrift Gutshotel Feuerschwendt GmbH
Gut Feuerschwendt 1
94154 Neukirchen vorm Wald
Telefon
Telefax
E-Mail
Internet
+49 (0)8505 / 91 29 - 0
+49 (0)8505 / 91 29 - 99
info@gut-feuerschwendt.de
www.gut-feuerschwendt.de
Urlaub mit Hund