Die Geschichte des Rottaler Pferdes

 

beppi portrait        eralda von gut feuerschwendt 2009 rottaler hengst bellissimo gut feuerschwendt

Beppi von Gut Feuerschwendt

Rottaler Wallach

Eralda von Gut Feuerschwendt

Rottaler Stute

Bellissimo von Gut Feuerschwendt

Rottaler Hengst

 

 

Das Rottaler Pferd ist nachweislich die älteste, neben der ostfriesischen, geschichtlich erwähnte Pferdezucht in Deutschland.

 

Die Entstehung der Pferdezucht kann bis ins 9. Jahrhundert zurückverfolgt werden. Im Rottal/Niederbayern wurde auf der Grundlage ungarischer Beutepferde mit arabischer Blutführung gezüchtet.

 

1558 ließ Herzog Albrecht IV dort wertvolle Zuchthengste auf Klosterhöfe verteilen, die auch für die Bauern Verwendung finden sollten. Die Veredelung der damaligen Landrasse wurde angestrebt.

 

Später wurden die Rottaler als schnelle, ausdauernde Militärpferde als Artilleriezug und Reitpferde hoch geschätzt.

 

Bis in die 50er Jahre stellt der Rottaler die bedeutendste Warmblutpopulation in Bayern.

 

1963 wurde das Brandzeichen „R“ in „B“ geändert. Die Umstellung der bayerischen Pferdezucht vom warmblütigen

Wirtschaftspferd zum reinen Sportpferd brachte den vielseitigen Rottaler an den Rand der Existenz.

 

Dennoch führt noch heute ein hoher Prozentsatz bayerischer Sportpferde Rottaler Blutanteile.

 

Im Jahre 1994 wurde das Rottaler Zuchtbuch (22 Tiere) wieder aufgelegt um dieses Erbe zu bewahren und aus den originalen

Mutterlinien ein formschönes, vielseitiges und fruchtbares Pferd zu züchten.

 

Die Population steigt kontinuierlich an und umfasst derzeit ca. 80 Tiere. Die Zucht wird staatlich gefördert.

 

 

Leider stehen die Rottaler Pferde noch immer auf der Roten Liste                                                                                                      
der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen in Kategorie I = extrem gefährdet!!!!                                            

 

 

  Die Gefährdete Nutztierrasse des Jahres, auch als Haustier des Jahres bekannt, wird seit 1984 durch die Gesellschaft zur

  Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH) gekürt.  2000 - war das Jahr des Rottaler Pferdes

 

 

                            

hengst lando rottaler bayern 

 

 Hengst Lando            unter Udo Bosch konnte über 30 Platzierungen bis Grand prix erreichen.

                                  Lando stand auf Gut Feuerschwendt und war bis 2015 Deckhengst bei den Rottaler Pferden

 

 


 

 

  Der Charakter des Rottaler Pferdes

 

  Das Rottaler Warmblutpferd ist ein edles Universalpferd. Ein vorzügliches, verlässliches  Reit- Fahr- u. Freizeitpferd mit
  schwungvollen, raumgreifenden Bewegungen, das auch gerne springt.
  Rottaler sind Allroundkünstler sowohl im Freizeitbereich als auch für gehobene Ambitionen.

 

  Rottaler Pferde sind freundlich und gelassen im Wesen, mit gutem Charakter und ausgeglichenem Temperament.

  Nichts bringt sie so schnell aus der Ruhe.

 

  Diese traditionelle Vielseitigkeit soll erhalten werden, das ist oberstes Züchterziel und spiegelt sich in der Zuchtprüfung wieder.

                       

 


  Das Brandzeichen

 

                             rottaler pferde

Als Gütesiegel tragen diese schönen Pferde das „R“ als Brandzeichen,

welches auch wieder vergeben wird.

 

rottalerwarmblutbrennen rottalerpferdkiarabeim brennen

 rottaler pferde brandzeichen

 Fohlenbrennen bei der Rottaler-Zuchtschau  in Pfarrkirchen

 Kiara von Gut Feuerschwendt


 

 

 

  Die Leistungsprüfung der Rottaler Pferde

 

 

  Es wird im Reiten, Fremdreiten, Fahren, Fremdfahren und im Wesenstest die Zuverlässigkeit und Leistungswilligkeit geprüft.

 

  Einige Beispiele aus der Gelassenheitsprüfung von Emely von Gut Feuerschwendt

 

rottalerpferdwesenstest rottaler pferde gelassenheitstest rottalerpferdgelassenheitpruefung
Gelassenheitstest "Rattelsack" Luftballons erscheinen beim Vorbeiführen Wesenstest gefahren

 


 

 

  Karl Degenhart und die Rottalerzucht auf Gut Feuerschwendt

 

  Nur der Initiative und dem Engagement einiger privater Züchter ist es zu verdanken, dass das Rottaler Pferd vor dem Aussterben

  gerettet wurde.

 

  Karl Degenhart ist einer dieser Enthusiasten. Er hat sich den Rottaler Pferden verschrieben und in seinem Stall steht die weltweit

  größte Gruppe von 20 Tieren.

 

  Der neue Zuchtaufbau setzt auf Töchter von „Original Rottaler Stuten“.

  Viele Nachkommen entsprechen dem klassischen Erscheinungsbild und dem Charakter des Rottaler Pferdes.

 

zuchtstute elvira 2007

lando

Mit Elitestute Elvira begann Karl Degenhart 
seine Rottalerzucht auf Gut Feuerschwendt.   

Elvira war Siegerstute des Jahre 2007 in Karpfham

Einer der Elvira-Söhne  - Hengst Lando -

war unter Udo Bosch bis Grand‑Prix erfolgreich.

Lando stand bis 2015 auf Gut Feuerschwendt und war dort

Zuchthengst der Rottaler Pferde.

 

 

p1020901.jpg ebella m.karl

Auf Gut Feuerschwendt stehen Verkaufspferde                           

vom Fohlen bis zum fertig ausgebildetem

Reit- u. Fahrpferd 

 

Hier finden Sie noch mehr Informationen zu den

 

Pferde auf dem Gut

Kutschenfahren

Schauveranstaltungen

Anschrift Gutshotel Feuerschwendt GmbH
Gut Feuerschwendt 1
94154 Neukirchen vorm Wald
Telefon
Telefax
E-Mail
Internet
 +49 (0)8505 / 91 29 - 0
+49 (0)8505 / 91 29 - 99
info@gut-feuerschwendt.de
www.gut-feuerschwendt.de